Facebook Youtube

physiotherapeut.de

Experteninterviews


Unter Functional Training versteht man eine Trainingsmethode, bei der mehrere Muskelgruppen und Gelenke zugleich beansprucht werden. Diese Trainingsform beinhaltet Übungen mit dem Körpergewicht und funktionellen Trainingsgeräten anstelle eines Workouts an Kraftmaschinen. Lamar Lowery arbeitet als Personal Trainer auf diesem Gebiet und führt eine Functional Training Akademie. Im Interview äußert sich der langjährige Experte zu den Vorteilen. mehr...


Europameisterin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin – als bislang einzige Athletin holte die ehemalige deutsche Hochspringerin und Sportlerin des Jahres Heike Henkel die drei Titel in drei aufeinanderfolgenden Jahren. Nach ihrer aktiven Profilaufbahn hält sie Seminare und Workshops zum Thema Stressmanagement und gesundheitsorientiertes Fitnesstraining. Dabei tritt sie als Markenbotschafterin der Premiummarke ARTZT vitality auf. mehr...


Eine falsche Bewegung und es zwickt, sticht oder knackt – der Muskel macht zu, die Bänder reißen oder der Knochen ist durch. Verletzungen im Sport können schnell passieren, aber auch das Ergebnis dauerhafter falscher Belastung sein. Björn Reindl war zwischen 2001 und 2008 leitender Physiotherapeut bei Eintracht Frankfurt, ist DOSB-Sportphysiotherapeut und Osteopath. Im Interview äußert er sich zur Therapie verletzter Profi- und Hobbysportler. mehr...


Es gibt kaum einen Sportwettkampf im Fernsehen, in denen der Zuschauer sie nicht zu Gesicht bekommt. Auch auf dem lokalen Sportplatz oder in der nahegelegenen Turnhalle tragen viele Sportler die bunten Bänder, die als Kinesiologisches Tape bezeichnet werden. Dabei ist diese Form des Tapings mehr als nur ein modisches Accessoire. Christian Röhrs ist Sportphysiotherapeut des DOSB und Ausbilder für Kinesiologisches Taping. mehr...


Langhanteltraining dient als effektive Trainingsform des Kraft- und Athletiktrainings und braucht einen deutlich höheren Anspruch als das klassische Fitnesstraining. Dieser Auffassung ist zumindest Martin Zawieja, ehemaliger Olympia- und WM-Dritter sowie dreifacher Deutscher Meister im Gewichtheben. Als Krafttrainer hat er unter anderem Profisportler der Handball-Nationalmannschaft, das deutsche Schwimmteam, die DFB-Junioren und mehr...


Nicht nur das körperliche Potenzial entscheidet über Sieg oder Niederlage. Auch die kognitive Leistung zählt zu den wichtigsten Fähigkeiten eines Sportlers. Life Kinetik heißt ein Trainingsprogramm für Körper und Gehirn, bei dem durch die Simulation komplexer Bewegungsmuster die Leistungsfähigkeit des Gehirns gesteigert werden soll. Spitzensportler der DFB-Elf, von Borussia Dortmund oder auch Skifahrer Felix Neureuther wenden regelmäßig Life Kinetik an. mehr...


Ein Moment der Unachtsamkeit und es ist passiert: Es kommt zum Sturz. Egal, ob durch einen rutschigen Untergrund, herumliegende Gegenstände oder durch Erschöpfung verursacht, können Stürze schwerwiegende Verletzungen zur Folge haben. Doch lassen sich diese gezielt vermeiden? Prof. Dr. Nadja Schott ist Professorin an der Universität Stuttgart mit den Schwerpunkten Kognition und Motorik. Dabei behandelt sie vor allem mehr...


Innerhalb der Faszientherapie dienen Fazer als effektive Geräte zur Weichteilbehandlung. Dr. Jürgen Förster ist Schulleiter der Schule für Physiotherapie an der Uniklinik RWTH Aachen und hat zusammen mit einer Gruppe von Experten die Fazer-Instrumente von ARTZT vitality entwickelt. Diese Fazer bieten einige Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile für Patienten sowie Therapeuten. mehr...


Nicht nur das richtige Trainingsprogramm hat Einfluss auf den späteren Trainingserfolg. Auch die Ernährung hat einen entscheidenden Anteil an Muskelaufbau, Fitness und Regeneration. Stephan Müller weiß über diesen wichtigen Zusammenhang von Ernährung und Training bestens Bescheid. Als Personal Trainer und Ernährungsberater betreut er zahlreiche Olympiasieger, Weltmeister und Top-Sportler, darunter das österreichische Skisprungteam. mehr...


Sport und Bewegung sind gesund und beugen Übergewicht oder auch Krankheiten vor. Doch was kann man tun, wenn man durch eine Behinderung in seinem Bewegungsapparat oder bei sportlichen Aktivitäten eingeschränkt ist? Müssen Betroffene ihren Alltag auf dem heimischen Sofa verbringen? Keinesfalls! Dr. Marco Herbsleb ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des Forschungslabors am Lehrstuhl für Sportmedizin und Gesundheitsförderung mehr...


Um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu steigern und damit verbunden auch die Produktivität des gesamten Unternehmens, setzen immer mehr Arbeitgeber auf betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Dadurch ergibt sich also eine Win-Win-Situation für beide Parteien. Als Geschäftsführerin der bewegbar @ TAP-FIT GmbH verfolgt Diplom-Sportwissenschaftlerin Charlotta Cumming vielfältige Projekte innerhalb mehr...


Bewegung ist essenziell für ein gesundes Leben, kommt im Berufsalltag aber häufig zu kurz. Möglichkeiten mehr Schwung in den Schreibtischjob zu bringen, bestehen jedoch zur Genüge. Die BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V.) zielt auf die Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Kitas, Schulen und am Arbeitsplatz ab und versteht sich als Bildungseinrichtung im Themenfeld Bildung – Bewegung – Gesundheit. mehr...


Bewegung spielt besonders im Säuglings- und Kleinkindalter eine wichtige Rolle für die kindliche Entwicklung und die Ausbildung einer optimalen Grundlage für das weitere Leben. Als Leitung des ARTZT Instituts und zweifache Mutter liegt Diplom-Sportökonomin Astrid Buscher das Wohl der Kinder besonders am Herzen. Sie hat sich in vielfältigen Projekten und Fortbildungen vor allem mit dem Zusammenspiel von Wahrnehmung und Bewegung mehr...


Übungsfinder

Anwendungsgebiete (0/26)
Körperregionen (0/22) Produkte (0/25)